Digitale Ausbildungsmesse am 12. November 2020
von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 15.00 bis 17.00 Uhr

Coronabedingt fallen in diesem Jahr sämtliche Ausbildungsmessen in der Region aus – so auch die Ausbildungsmesse Ennepe-Ruhr. Viele klassische Wege der Nachwuchsgewinnung sind von der Pandemie beeinträchtigt.

Um dennoch kontaktlos, aber direkt mit Jugendlichen zu kommunizieren und auch in diesem Jahr Nachwuchs zu finden, laden wir die Unternehmen dazu ein, sich als Aussteller auf der 1. Digitale Ausbildungsmesse für die Märkische Region zu präsentieren. Die Messe findet statt am 12. November 2020 in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 15.00 bis 17.00 Uhr.

Unternehmen aller Branchen wie Handwerk, Industrie, Pflege, Handel und Verwaltung können teilnehmen. Die Messe ist Teil der schulischen Berufsorientierung von „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA). Die Jugendlichen werden also in der Schule auf die Messeteilnahme vorbereitet.

Auf der digitalen Messe haben Unternehmen verschiedene Möglichkeiten, sich und ihren Ausbildungsbetrieb zu präsentieren. In Live-Vorträgen können sich z. B. Auszubildende der teilnehmenden Betriebe mit kurzen Videoclips vorstellen und ihren Ausbildungsberuf präsentieren sowie Karrieremöglichkeiten im Unternehmen vorgestellt werden. Sie können mit den Jugendlichen direkt in 1:1-Videochats ins Gespräch kommen. Ergänzt wird das Angebot durch Beratungsmöglichkeiten der Agentur für Arbeit und ausbildungsbegleitende Projekte.

Ziel der Messe ist es, Jugendliche frühzeitig über die Ausbildungsmöglichkeiten in der Region zu informieren und so Praktikanten und Auszubildende für das nächste Jahr zu gewinnen.

Organisiert wird die virtuelle Ausbildungsmesse von der Veranstaltungsgemeinschaft Märkische Region (Märkischer Kreis, Hagen und Ennepe-Ruhr-Kreis) in Zusammenarbeit mit dem Anbieter Stuzubi.

Die Anmeldung erfolgt über die agentur mark GmbH.

Anmeldeschluss war der 7. Oktober 2020.